Buergerverein Neustaedter Markt e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Projekte Karli-Krüger Preis

"Karli-Krüger" Preis

E-Mail Drucken PDF

„Karli-Krüger-Preis“ erstmals verliehen

Erstmals verlieh der Bürgerverein Neustädter Markt am 22. September 2013 den „Karli-Krüger-Preis“ für außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement im Stadtteil Neustadt-Neuschönefeld. Im Rahmen des Jazzfrühschoppens auf dem Neustädter Markt wurde als erster Preisträger der Namensgeber selbst, Karl „Karli“ Krüger, ausgezeichnet.

Karli Krüger, geboren 1958 in Wernigerode, seit 1971 im Leipziger Osten wohnhaft und seit 1999 Mitglied im Bürgerverein, wurde aus mehreren Gründen die doppelte Ehre zuteil, zugleich Namensgeber und erster Träger des Preises zu werden. Der Vereinsvorsitzende Henry Hufenreuter hob in seiner Laudatio hervor, dass Karli Krüger, obwohl schwer krank, seit vielen Jahren größten Einsatz bei allen möglichen Vorhaben des Bürgervereins zeige. Er habe ein positives Menschenbild, sei gegen jedermann freundlich und behandle alle als gleichwertig. Auch und vor allem stelle Karli Krüger ein Bindeglied dar zwischen der Bürgerschaft des Viertels und denen, die eher Außenseiter der Gesellschaft sind: Er aktiviere regelmäßig erwerbslose Mitbürger, sich ebenfalls für den Bürgerverein zu engagieren, und sei damit eine echte Integrationsfigur.

Der „Karli-Krüger-Preis“ ist mit 50 Euro dotiert, die aus Spenden der Vereinsmitglieder kommen, sowie einer Tonplakette mit zwei Händen, die für das gemeinsame Tun bzw. für das engagierte Miteinander im Viertel stehen. Entworfen und getöpfert hat die Plakette Vereinsmitglied Gunhild Tauber.

Der Preis soll von nun an jährlich verliehen werden. Der Bürgerverein freut sich auf Vorschläge aus der Bevölkerung, wer den Preis verdient hat.

Kontakt: Tel. 0341/6811944, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.